Profil

Die Volksschule der NMS hat sich zum Ziel gesetzt, die Kinder mit altersgerechten Formen in Sachkompetenz, Begabtenförderung, angewandter Arbeitstechnik, Selbstkompetenz und Eigenverantwortung zu fördern.

Unterstufe

Schülerinnen und Schüler der Unterstufe dürfen noch Kind sein. Durchgehende Betreuung, ein einzigartiges, spielerisches Frühfremdsprachenkonzept ab der 1. Klasse und die paradiesische Gartenanlage im Aarhof sind nur einige der Besonderheiten.

Oberstufe

Auf der Oberstufe kommt das Unterrichtskonzept "Lernwelt" zum Einsatz, das sich bereits heute an den Lehrplan 21 anlehnt. Im Zentrum stehen Beratung, gezielte Förderung der Selbstständigkeit, Arbeitstechnik und Projektmanagement. Mit Sachkompetenz, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Arbeitstechnik, Kreativität sowie dem zielorientierten Arbeiten an Projekten werden auf das spätere Berufsleben und die dort verlangten Schlüsselqualifikationen vorbereitet.

Das innovative Konzept der 9. Schuljahre ist mit vier verschiedenen Angeboten auf die unterschiedlichsten Zielgruppen massgeschneidert. So können die Jugendlichen auf effiziente Art und Weise ihre Ziele anvisieren.

Ein weiterer Teil des 9. Schuljahres ist bei allen vier Angeboten ein Fremdsprachenaufenthalt von 2 Wochen, welcher die Sprachkompetenz und die Persönlichkeitsentwicklung fördert.

OECD-Erwähnung Lernwelt

Auf der Website der OECD wird die “Lernwelt” bei „Innovative Learning Environments“ unter dem Aspekt: „ How can today’s schools be transformed so as to become environments of teaching and learning that makes individuals lifelong learners and prepare them fort he 21st Century?“ als ein Modell, das diesem Anspruch gerecht wird, dargestellt.

Artikel der OECD