EggiMaa RundiFrou

Ein verspieltes Konzert auf theatralischem Boden.

...der Tag bricht an. Die drei Angestellten des Landgasthofs EggiMaaRundiFrou treten ihre gewohnte Schicht an. Der Hauswart feuert ein. Der Rezeptionist schaut beim Empfang zum Rechten. Die Serviertocher faltet Servietten. Alles ist für die Gäste bereit - doch es kommt niemand...

Das eingespielte Personal lebt und arbeitet in diesem Landgasthof mit dessen Herzstück: einem speziell für EggiMaaRundiFrou gebauten Flügel. Ernst Eggimann macht in seinen Mundart-Gedichten unseren Alltag auf einfachste Weise wiedererkennbar und bietet einen aufs Minimum reduzierten Saucenfond. Den Spagat zwischen rauem Dasein und feinsten Träumen vermittelt er mit ironischem Wortwitz.

Willy Schnyder hat Eggimanns Poesie vertont. Mit der Vokalkünstlerin Agnes Hunger und dem Sänger Thomas Leu beseelt er die Zwischenräume ums Beizen-Buffet, den Stammtisch und den Scheitstock. In dieser eindrücklich harmonischen Klangwelt wächst dem Zuschauer die Hühnerhaut. Der Flügel ist das Herz des Gasthofs EggiMaaRundiFrou. Er ist Musikbox, Buffet, Bar oder Rezeption. Die Gäste sind weg, aber die Belegschaft beseelt die Räume mit prächtiger Musik. Eggimanns Texte gehören dazu wie das Bieli zum Scheitstock.

www.eggimaarundifrou.ch