Zusatzangebote

Die FMS bietet nebst üblichen Fächern und Klassenzimmern noch weitere Lerngelegenheiten an. Da sind der Lernort PLUS, die begleiteten Hausaufgabenstunden, der Informatikunterricht mit ECDL-Abschlüssen und die Zusatzkurse DELF und FCE in den Sprachen.

Das Plus im PLUS

Der Lernort PLUS befindet sich im Untergeschoss des Hauptgebäudes der NMS Bern und bildet das Fundament zur Erlangung von Selbständigkeit und Eigenverantwortung.

Rund 80 Arbeitsplätze stehen für Formen der Erarbeitung, Vertiefung und Festigung von Lerninhalten zur Verfügung. Die Lernenden arbeiten alleine oder in Gruppen, erarbeiten Aufträge oder lernen selbstorganisiert. Das PLUS steht den Lernenden während der Unterrichtsstunden, in Rand- und Zwischenstunden, in den SL-Phasen und Testwochen als Lernort offen. Dazu sind die Räume aufgeteilt nach Teamarbeit, ruhiger Einzelarbeit sowie Erholung (Aufenthaltsraum).

Hausaufgaben gehen nicht nach Hause

Manchmal vernachlässigen die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben, bewältigen sie vielleicht nur mit Mühe oder lassen sie ganz bleiben. Auch haben nicht alle Schülerinnen und Schüler gleiche Voraussetzungen bezüglich Schulweg und fachlicher Unterstützung. Aus diesen Gründen gibt es an der NMS das Angebot der begleiteten Hausaufgabenzeiten: An mehreren Tagen sind zwei Lehrpersonen – je eine aus dem Bereich Naturwissenschaften und eine aus dem Bereich Sprachen – mittags für eine Lektion im Grossraum anwesend. Sie stehen den Schülerinnen und Schülern bei Fragen und Problemen beratend zur Seite, während diese dort lernen.

Die digitale Kompetenz

Multimediales Lernen nimmt zu – ein Beitrag zum geschickten Umgang mit entsprechenden Werkzeugen leistet unter anderem der Informatikunterricht. Er ist vollwertiges Promotionsfach an der FMS und folgt inhaltlich der ECDL (European Computer Driving Licence). Alle Schülerinnen und Schüler absolvieren die vier Module Word, Excel, Internet/E-Mail und PowerPoint im Rahmen des Unterrichts. Die Modulprüfungen sind obligatorischer Bestandteil eines jeden Lernmoduls.

Die Sprachen auf dem Prüfstand

Als Ergänzungsfächer ab dem zweiten Ausbildungsjahr (FMS 2) werden das FCE (First Certificate in English) oder / und DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Française) angeboten. Die motivierten Schülerinnen und Schüler lernen mit einem klaren zusätzlichen Ziel vor Augen: die externe Prüfung bestehen und stolz das Zertifikat in Händen halten. Der Lernerfolg in den Kursen wird beurteilt und ist in den Semestern 3 – 5 (FCE) bzw. 3 – 6 (DELF) promotionswirksam.